Zum Hauptinhalt springen

Bülach büsst FehlbareStadt schliesst Bikepark wegen Corona

Ab sofort ist die Benützung des Bülacher Bikeparks verboten. Wer sich nicht daran hält, riskiert eine Busse von 100 Franken.

Mit Schildern wird auf das Verbot aufmerksam gemacht.
Mit Schildern wird auf das Verbot aufmerksam gemacht.
Foto: PD

Der Tarif ist klar: Wer in nächster Zeit den Bikepark beim Spital Bülach benützt und erwischt wird, bezahlt eine Busse von 100 Franken. Die Anlage mit fünf Freeride-Trails ist am Mittwoch aufgrund der Covid-19-Situation gesperrt worden. An verschiedenen Stellen machen Absperrgitter und Hinweisschilder auf die Schliessung aufmerksam. Die Massnahme erfolge zum Schutz der Bevölkerung, heisst es auf der Informationstafel, auf der auch die Höhe der Busse angegeben ist. Auch auf der Website des Parks wird die Schliessung kommuniziert: «Es ist leider nicht möglich, die nötigen Sicherheitsrichtlinien einzuhalten, weshalb nun der Entscheid von der Stadtpolizei gefällt wurde.» Ein Entscheid, der offensichtlich nicht von allen akzeptiert werden kann. Der parteilose Gemeinderat Daniel Wülser äussert sein Unverständnis in den sozialen Medien und in einem Schreiben an die «Sicherheitsdirektion» und den Stadtrat Bülach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.