Zum Hauptinhalt springen

Budget 2021 der Stadt Kloten20-Millionen-Defizit, aber der Rotstift bleibt in der Tasche

Klotens Budget für 2021 ist bewilligt. Trotz eines riesigen Fehlbetrags von über 20 Millionen Franken hat das Stadtparlament einstimmig Ja dazu gesagt. Das grosse Streichkonzert ist aufgeschoben.

Das Stadtparlament Kloten hat an der diesjährigen Budgetversammlung für einmal keinen Besuch vom Samichlaus erhalten, aber dennoch hatte dieser allen im Saal eine Stärkung zukommen lassen.
Das Stadtparlament Kloten hat an der diesjährigen Budgetversammlung für einmal keinen Besuch vom Samichlaus erhalten, aber dennoch hatte dieser allen im Saal eine Stärkung zukommen lassen.
Foto: Chr. Wüthrich

So glatt wie in diesem Jahr ist die Stadt Kloten noch kaum je zu einem Budget gekommen – zumindest nicht im Rahmen der grossen Finanzdebatte, welche das Stadtparlament alljährlich im Dezember in Wallung versetzt.

Doch im Corona-Jahr ist eben alles anders: Ohne Nebengeräusche und politisches Hickhack haben die Volksvertreter der Flughafenstadt am Dienstag das Jahresbudget 2021 mit einem Gesamtaufwand von rund 172,3 Millionen Franken einstimmig abgesegnet. Und ebenso den Steuerfuss. Er bleibt bei 103 Prozent.

Das ist höchst erstaunlich, denn die finanzpolitischen Vorzeichen in Kloten stehen auf Sturm. In der Laufenden Rechnung für das kommenden Jahr klafft nämlich ein riesiges Loch von über 20,1 Millionen Franken. Dennoch herrscht eine seltsame Ruhe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.