Stichwort:: Manuel Navarro

News

Flughafen plant Himmelsspiegel

Flughafen Eine Plattform, welche den Lauf der Gezeiten simuliert, eine Ministandseilbahn und ein Pavillon: Der Flughafen Zürich will den Butzenbüel in einen modernen Erholungsraum namens The Park umwandeln. Mehr...

Initiant beharrt auf Initiative

Bassersdorf Der Bassersdorfer Gemeinderat hat eine Einzelinitiative für ungültig erklärt. Dagegen hat der Initiant Rekurs beim Bezirksrat eingelegt. Er will damit erreichen, dass die Gemeinde darüber abstimmt, ob künftig Hochhäuser gebaut werden dürfen und wo ein neues Baugebiet entsteht. Mehr...

Kanton verschiebt Flamingo-Kreuzung

Dietlikon Der Verkehr in und um Dietlikon soll für insgesamt knapp 40 Millionen Franken flüssiger werden. Nicht nur setzt der Kanton in Dietlikon Süd ab nächstem Jahr das neue Einbahnregime um, er verschiebt 2020 auch die Flamingo-Kreuzung und baut auf der Zürichstrasse eine zusätzliche Fahrspur. Mehr...

Klotener Parlament demonstriert an der letzten Sitzung Harmonie

Die alte Besetzung des Klotener Parlaments hat am Dienstag ein letztes Mal in dieser Legislatur getagt. Nebst der Abnahme der Rechnung stand dabei vor allem die Verabschiedung von sieben zum Teil altgedienten Gemeinderäten an. Mehr...

Walliseller Gemeinderat muss sich kritischen Fragen stellen

Wallisellen Gemäss einer Aufsichtsbeschwerde ist es auf dem Firmengelände des Gemeindepräsidenten von Wallisellen zu Rechtsverstössen gekommen. Konkret geht es um angebliche Materiallagerungen sowie unbewilligte Parkplätze und Bauten. Die Liegenschaft gehört der Gemeinde. Mehr...

Hintergrund

Stau im Einkaufsgebiet löst sich auf

Dietlikon Der Verkehr im Dietliker Industriequartier istregelmässig ein Chaos. Ein Projekt für 24 Millionen Frankensollte die Situation verbessern, war aber seit Jahren blockiert.Vor Gericht wurden nun die letzten Beschwerden dagegenabgewiesen, mit dem Bau kann 2019 begonnen werden. Mehr...

Gelände neben Rafzer Bahnhof soll Standort grosser Firmen werden

Rafz Das Ortsbild von Rafz könnte sich in den nächsten Jahren stark verändern: Hinter dem Bahnhof ist ein Gebiet mit einer Grösse von 110 000 Quadramter zum Verkauf ausgeschrieben. Den neuen Besitzer schwebt vor, dass eine grosse Firma sich dort ansiedelt. Mehr...

Kein Ende des Booms in Sicht

Opfikon 448 Hotelzimmer will ein deutsches Unternehmen in Opfikon bauen – und das direkt neben einem erst vor drei Jahren eröffneten anderen Hotel. Der Fall zeigt: Bei den Investoren in der Hotelleriebranche herrscht eine Art Goldgräberstimmung. Ob zu recht, wird vom Hotelverband bezweifelt. Mehr...

Rehen droht Gefahr durch Hunde

Bassersdorf Zwei Rehe sind bei Bassersdorf Hunden zum Opfer gefallen, letztes Jahr waren es am Ende der Saison noch mehr. Die Jäger beklagen den Verlust, handelt es sich bei den Opfern nicht selten um trächtige Tiere. Mehr...

Kantonsrat erfährt auch nicht mehr über das neue Flughafenterminal

Flughafen Dass am Flughafen ein neues Terminal gebaut werden soll, hatte auch im Kantonsrat für Aufsehen gesorgt. Eine An­frage, die mehr Informationen zu dem Projekt liefern sollte, förderte indes ernüchternde Antworten zutage. Mehr...

Meinung

Kräfteverhältnis hat sich verändert

Opfikon Im Parlament von Opfikon hat eine Partei Sitze verloren, drei haben welche gewonnen. Das reicht, um die Karten in Bezug auf die Machtverhältnisse neu zu mischen. Mehr...

Umstellung auf die Sommerzeit - eine gute Sache?

Pro und Kontra ZU-Redaktorin Katja Büchi findet die Umstellung auf Sommerzeit eine gute Sache - nicht dieser Meinung ist ZU-Redaktor Manuel Navarro. Mehr...

Braucht es Strassenplakate für die Kommunalwahlen?

Pro und Kontra Während ZU-Redaktor Cyprian Schnoz Gefallen an Wahlplakten findet, empfindet ZU-Redaktor Manuel Navarro diese ziemlich störend. Mehr...

Soll die Autofahrprüfung bereits ab 17 Jahren gemacht werden können?

Pro & Kontra Schnapsidee oder sinnvolle Neuerung? Jugendliche dürfen vielleicht zukünftig mit 17 Jahren am Steuer sitzen. Das Bundesamt für Strassen hat einen entsprechenden Vorschlag in die Vernehmlassung gegeben. Eine Reform, die nicht überall gut ankommt. Mehr...

Interview

Spital ist für Übergewichtige bereit

Bülach Das Spital Bülach muss weiterhin auf einen Leistungsauftrag für die chirurgische Behandlung von Übergewicht ver­zichten­. Chefarzt Giacinto Basilicata erklärt, weshalb er mit der Entscheidung des Kantons nicht einverstanden ist – und weshalb für Menschen mit Übergewicht das Spital Bülach trotzdem die richtige Anlaufstelle ist. Mehr...

«Eigentlich dürften wir erst feiern, wenn es uns gar nicht mehr bräuchte»

Rümlang Der Schutzverband der Bevölkerung um den Flug­hafen Zürich (sbfz) hat gestern an der Delegiertenversammlung seinen 50. Geburtstag gefeiert. Der «ZU» sprach mit Präsident Thomas Hardegger über Erfolge und Niederlagen des Verbands in den letzten fünf Jahrzehnten. Mehr...

«Der Flughafen wird politisch betrieben»

Flugsicherung Nach zehn Jahren als Skyguide-Chef blickt Daniel Weder auf schwierige Momente zurück und erklärt, wie der Flughafen Zürich funktionieren müsste. Ein Gespräch über Fehler, Drohnen, Südstarts und die Zukunft der Flugsicherung. Mehr...

«70 Prozent der Mitarbeiter sollen  Schweizer sein»

Swiss Thomas Klühr blickt auf seine ersten zwölf Monate als Swiss-Chef zurück. Der Deutsche spricht im Interview über seine Erfahrungen mit Schweizern, die 6 Milliarden teure Flottenerneuerung und warum Istanbul als Flugdestination gestrichen wurde. Mehr...

«Zurücklehnen können wir uns nicht»

Bülach Die Umwandlung des Spitals Bülach in eine Aktien­gesellschaft ist für Spitaldirektor Rolf Gilgen kein Grund zum Ruhen. Im Interview erklärt der CEO, wie und war­um sich das Spital auch in Zukunft laufend erneuern muss. Mehr...


Flughafen plant Himmelsspiegel

Flughafen Eine Plattform, welche den Lauf der Gezeiten simuliert, eine Ministandseilbahn und ein Pavillon: Der Flughafen Zürich will den Butzenbüel in einen modernen Erholungsraum namens The Park umwandeln. Mehr...

Initiant beharrt auf Initiative

Bassersdorf Der Bassersdorfer Gemeinderat hat eine Einzelinitiative für ungültig erklärt. Dagegen hat der Initiant Rekurs beim Bezirksrat eingelegt. Er will damit erreichen, dass die Gemeinde darüber abstimmt, ob künftig Hochhäuser gebaut werden dürfen und wo ein neues Baugebiet entsteht. Mehr...

Kanton verschiebt Flamingo-Kreuzung

Dietlikon Der Verkehr in und um Dietlikon soll für insgesamt knapp 40 Millionen Franken flüssiger werden. Nicht nur setzt der Kanton in Dietlikon Süd ab nächstem Jahr das neue Einbahnregime um, er verschiebt 2020 auch die Flamingo-Kreuzung und baut auf der Zürichstrasse eine zusätzliche Fahrspur. Mehr...

Klotener Parlament demonstriert an der letzten Sitzung Harmonie

Die alte Besetzung des Klotener Parlaments hat am Dienstag ein letztes Mal in dieser Legislatur getagt. Nebst der Abnahme der Rechnung stand dabei vor allem die Verabschiedung von sieben zum Teil altgedienten Gemeinderäten an. Mehr...

Walliseller Gemeinderat muss sich kritischen Fragen stellen

Wallisellen Gemäss einer Aufsichtsbeschwerde ist es auf dem Firmengelände des Gemeindepräsidenten von Wallisellen zu Rechtsverstössen gekommen. Konkret geht es um angebliche Materiallagerungen sowie unbewilligte Parkplätze und Bauten. Die Liegenschaft gehört der Gemeinde. Mehr...

Schulpräsident verteidigt sein Amt in Opfikon

Opfikon Norbert Zeller (CVP) hat seine Herausforderin Silvia Messerschmidt (SVP) im zweiten Wahlgang um das Schulpräsidium um über 230 Stimmen distanziert. Der gemeinsame Angriff von SVP und SP für einen weiteren Stadtratssitz ist gescheitert. Mehr...

Der Schwanengesang der grossen Piatti

Dietlikon Reportage Der Dienstag brachte das Ende einer Ära: In einer Onlineauktion war alles, was noch verkauft werden konnte, versteigert worden, vom Stuhl für 5 Euro bis hin zur Ausstellungsküche für 7700 Euro. Am Dienstag wurden die letzten Hinterlassenschaften der Firma abtransportiert. Mehr...

Links-rechts-Allianz bekämpft Mittekandidat fürs Schulpräsidium

Opfikon Die Polparteien SVP und SP ziehen am selben Strick und stellen eine neue Kandidatin, während zentrumsnähere Parteien den bisherigen Präsidenten unterstützen. Mehr...

Das jüngste ist neu das höchste Ratsmitglied

Opfikon Der Gemeinderat von Opfikon hat gestern eine neue Ratspräsidentin gewählt. Es ist die 1994 geborene Qëndresa Sadriu von der SP. Mehr...

Landkreise prüfen Beschwerde

Flughafen Deutschland gibt nicht nach: Auch einer Teilgenehmigung des neuen Betriebsreglements des Flughafens sagen Landräte aus Süddeutschland nun den Kampf an. Mehr...

Zivilschutz Hardwald räumt in Zernez auf

Kloten Um Einsatzerfahrung zu sammeln, hat Peter Schwarz, Kommandant der Zivilschutzorganisation Hardwald, eine seiner Kompanien für eine Woche nach Zernez geschickt. Mehr...

Dietlikon will rund um den Bahnhof mitreden

Dietlikon Nicht zuletzt wegen des Brüttenertunnels stehen der Gemeinde Dietlikon rund um den Bahnhof Veränderungen baulicher Art bevor. Die Gemeinde hat nun eine beratende Kommission ins Leben gerufen. Mehr...

Flughafen belohnt seine Aktionäre

Kloten Weil das Geschäft im letzten Jahr so gut lief, gibt es für die Aktionäre des Flughafens nebst der Dividende noch eine Zusatzdividende. Mehr...

Drama nicht erwünscht

Kommentar ZU-Redaktor Manuel Navarro zum Wahlergebnis in Opfikon. Mehr...

Denkzettel in Opfikon

Opfikon Schlappe für die SVP: Bei den Wahlen in Opfikon büsst die Partei drei Sitze im Gemeinderat ein. Und der einzige SVP-Stadtrat ist just der, welcher nicht von seiner Partei unterstützt worden ist. Einstecken musste auch Beatrix Jud: Mit dem schlechtesten Resultat aller Kandidaten wurden sie abgewählt. Mehr...

Stau im Einkaufsgebiet löst sich auf

Dietlikon Der Verkehr im Dietliker Industriequartier istregelmässig ein Chaos. Ein Projekt für 24 Millionen Frankensollte die Situation verbessern, war aber seit Jahren blockiert.Vor Gericht wurden nun die letzten Beschwerden dagegenabgewiesen, mit dem Bau kann 2019 begonnen werden. Mehr...

Gelände neben Rafzer Bahnhof soll Standort grosser Firmen werden

Rafz Das Ortsbild von Rafz könnte sich in den nächsten Jahren stark verändern: Hinter dem Bahnhof ist ein Gebiet mit einer Grösse von 110 000 Quadramter zum Verkauf ausgeschrieben. Den neuen Besitzer schwebt vor, dass eine grosse Firma sich dort ansiedelt. Mehr...

Kein Ende des Booms in Sicht

Opfikon 448 Hotelzimmer will ein deutsches Unternehmen in Opfikon bauen – und das direkt neben einem erst vor drei Jahren eröffneten anderen Hotel. Der Fall zeigt: Bei den Investoren in der Hotelleriebranche herrscht eine Art Goldgräberstimmung. Ob zu recht, wird vom Hotelverband bezweifelt. Mehr...

Rehen droht Gefahr durch Hunde

Bassersdorf Zwei Rehe sind bei Bassersdorf Hunden zum Opfer gefallen, letztes Jahr waren es am Ende der Saison noch mehr. Die Jäger beklagen den Verlust, handelt es sich bei den Opfern nicht selten um trächtige Tiere. Mehr...

Kantonsrat erfährt auch nicht mehr über das neue Flughafenterminal

Flughafen Dass am Flughafen ein neues Terminal gebaut werden soll, hatte auch im Kantonsrat für Aufsehen gesorgt. Eine An­frage, die mehr Informationen zu dem Projekt liefern sollte, förderte indes ernüchternde Antworten zutage. Mehr...

Das Nachtflugverbot ist ein Mythos

Kloten Im März wurden viele Unterländer in mehreren Nächten durch Fluglärm aufgeweckt. Der Regierungsrat hat nun auf eine Anfrage erklärt, warum es trotz Nachtflugverbots am Flughafen Zürich morgens um 4.30 Uhr so laut war. Mehr...

Opfikon schraubt an der Gewaltenteilung

Opfikon Das Ratssekretariat in Opfikon wird bisher durch Mitarbeiter der Verwaltung abgedeckt. Das passte allerdings dem Gemeinderat nicht, der sich eine striktere Gewaltentrennung wünschte. Die Funktion des Ratssekretärs muss nun in Zukunft von einer externen Person ausgefüllt werden. Mehr...

Rekurs wegen Fehlers auf Wahlblatt

Wallisellen Noch bevor die Wahlen in Wallisellen stattgefunden haben, gibt es bereits einen Stimmrechts­rekurs. Grund dafür ist ein Fehler auf dem Beiblatt,welches zu den Wahlzetteln verschickt worden ist. Mehr...

Gutes Pflegepersonal ist schwer zu finden

Alterszentren In vielen Alters- und Pflegeheimen der Schweiz steht weniger qualifiziertes Personal pro Pflegeplatz zur Verfügung als noch vor fünf Jahren. Nicht so im Unterland: Hier ist das Verhältnis nur in einem Fall gesunken, was aber vor allem der Art der Datenerhebung geschuldet ist. Mehr...

Der bisherige Stadtrat ist angezählt

Opfikon Knapp einen Monat vor dem Wahlsonntag ist der Wahlkampf in Opfikon in der entscheidenden Phase angelangt. Daran liess ein Podium am Montag keinen Zweifel aufkommen. Die Ausgangslage ist insbesondere deshalb spannend, weil viele der Bisherigen sich mit Gegenwind konfrontiert sehen. Mehr...

Skyguide treibt Drohnensystem voran

Flughafen Ab Juni 2018 sollen Drohnen in den Überwachungsapparat der Flugsicherungsgesellschaft Skyguide integriert sein. Das neue System wird automatisch Bewilligungen für Drohnenflüge ausstellen können und soll zudem die Kommunikation zwischen Drohnenpilot und Flugsicherung ermöglichen. Mehr...

Gefrorene Gewässer stressen Vögel

Kälte Eine aus Russland kommende Kältewelle sorgt in diesen Tagen für eisige Temperaturen. Diese wirkt sich im Unterland unterschiedlich aus: Da es an Niederschlag fehlt, ist der Betrieb am Flughafen kaum betroffen. Dafür stehen die echten Vögel im Neeracherried wegen der Kälte vor Herausforderungen. Mehr...

Kälte friert Brunnen ein und legt Autos und Baustellen lahm

Kälte So kalt wie gestern war es in der Schweiz dieses Jahr noch nie. Temperaturen um minus 10 Grad machten sich im Alltag bemerkbar: Die Arbeiten auf gewissen Baustellen mussten unterbrochen werden, und viele Autos ­weigerten sich, anzuspringen. Mehr...

Über 1,3 Millionen Übernachtungen zählten Hotels um den Flughafen

Tourismus In den letzten zehn Jahren ist die Anzahl Logiernächte um den Flughafen um über 65 Prozent gestiegen. Gleichzeitig werden immer mehr Hotels gebaut. Die Branche läuft Gefahr, zu viele Zimmer für zu wenig Gäste anzubieten. Mehr...

Die Illusion vom Weihnachtsschnee

Wetter Mit weissen Weihnachten wird es dieses Jahr nichts. Die Wetterprognosen sagen Regen voraus, der auch den letzten Rest Schnee vor den Festtagen verschwinden lässt. Überraschen sollte das nicht: Verschneite Weihnachten im Unterland sind eine sich hartnäckig haltende Illusion. Mehr...

Kräfteverhältnis hat sich verändert

Opfikon Im Parlament von Opfikon hat eine Partei Sitze verloren, drei haben welche gewonnen. Das reicht, um die Karten in Bezug auf die Machtverhältnisse neu zu mischen. Mehr...

Umstellung auf die Sommerzeit - eine gute Sache?

Pro und Kontra ZU-Redaktorin Katja Büchi findet die Umstellung auf Sommerzeit eine gute Sache - nicht dieser Meinung ist ZU-Redaktor Manuel Navarro. Mehr...

Braucht es Strassenplakate für die Kommunalwahlen?

Pro und Kontra Während ZU-Redaktor Cyprian Schnoz Gefallen an Wahlplakten findet, empfindet ZU-Redaktor Manuel Navarro diese ziemlich störend. Mehr...

Soll die Autofahrprüfung bereits ab 17 Jahren gemacht werden können?

Pro & Kontra Schnapsidee oder sinnvolle Neuerung? Jugendliche dürfen vielleicht zukünftig mit 17 Jahren am Steuer sitzen. Das Bundesamt für Strassen hat einen entsprechenden Vorschlag in die Vernehmlassung gegeben. Eine Reform, die nicht überall gut ankommt. Mehr...

Die Sorgen nicht ausgeräumt

Kommentar Mehr...

Spital ist für Übergewichtige bereit

Bülach Das Spital Bülach muss weiterhin auf einen Leistungsauftrag für die chirurgische Behandlung von Übergewicht ver­zichten­. Chefarzt Giacinto Basilicata erklärt, weshalb er mit der Entscheidung des Kantons nicht einverstanden ist – und weshalb für Menschen mit Übergewicht das Spital Bülach trotzdem die richtige Anlaufstelle ist. Mehr...

«Eigentlich dürften wir erst feiern, wenn es uns gar nicht mehr bräuchte»

Rümlang Der Schutzverband der Bevölkerung um den Flug­hafen Zürich (sbfz) hat gestern an der Delegiertenversammlung seinen 50. Geburtstag gefeiert. Der «ZU» sprach mit Präsident Thomas Hardegger über Erfolge und Niederlagen des Verbands in den letzten fünf Jahrzehnten. Mehr...

«Der Flughafen wird politisch betrieben»

Flugsicherung Nach zehn Jahren als Skyguide-Chef blickt Daniel Weder auf schwierige Momente zurück und erklärt, wie der Flughafen Zürich funktionieren müsste. Ein Gespräch über Fehler, Drohnen, Südstarts und die Zukunft der Flugsicherung. Mehr...

«70 Prozent der Mitarbeiter sollen  Schweizer sein»

Swiss Thomas Klühr blickt auf seine ersten zwölf Monate als Swiss-Chef zurück. Der Deutsche spricht im Interview über seine Erfahrungen mit Schweizern, die 6 Milliarden teure Flottenerneuerung und warum Istanbul als Flugdestination gestrichen wurde. Mehr...

«Zurücklehnen können wir uns nicht»

Bülach Die Umwandlung des Spitals Bülach in eine Aktien­gesellschaft ist für Spitaldirektor Rolf Gilgen kein Grund zum Ruhen. Im Interview erklärt der CEO, wie und war­um sich das Spital auch in Zukunft laufend erneuern muss. Mehr...

«In der Flughafendiskussion sollte das Gesamtwohl im Vordergrund stehen»

Flughafen Seit fünf Monaten ist Stephan Widrig der neue CEO des Flughafens Zürich. Der 42-jährige Unterländer erzählt im Interview, was der neue Job nach 16 Jahren Tätigkeit am Flughafen für ihn bedeutet und welche Herausforderungen er in den nächsten Jahren mit seiner Firma bewältigen will. Mehr...

Stichworte

Autoren