Stichwort:: Melanie Kollbrunner

News

Ins Wasser und ins Heu gehüpft

Strohtour Wer Kinder hat, der weiss: Keine Ferien sind entspannter als die, die ihnen entsprechen. Ihnen und den Eltern, im Idealfall. Etwa so: den See vom Velositzli und vom Sattel her im Visier, baden und Glace schlecken, abends Tiere streicheln und bald müde in ein Bett aus Heu fallen. Mehr...

Ungleiche Komplizen knebelten Schlafende

Pfungen/Winterthur Zwei Männer brachen nach einem Casino­besuch in ein Haus ein. Dort schlief eine Frau. Sie fesselten diese auf ihrem Bett, klebten ihren Mund zu und erbeuteten rund 85 000 Franken. Das Bezirksgericht hat beide zu einer Haftstrafe verurteilt. Mehr...

Unbekannter sprengt Milchautomaten

Pfungen In Pfungen wurde gestern früh ein Milchautomat gesprengt. Die Kasse wie auch lose verteiltes Geld blieben liegen. Wer mit welcher Motivation hinter dem Vorfall steckt, ist unklar. Mehr...

Wildschweine sterben wegen eines Jägerfehlers

Brütten Ein Jäger verkannte, dass eine Bache Jungtiere hatte und erlegte sie. Darauf mussten auch die Jungtiere erschossen werden. Sie wären gestorben. Mehr...

Küsschen, Lob und eine Welle vom Volk und von Vereinen

Bern/Winterthur/Brütten Nun ist sein grosser Tag gekommen: Das Volk feiert seinen «Tschüge» herzlich. Eine Extrafahrt von Bern nach Winterthur, ein Umzug ins Stadthaus und weiter in die Wohngemeinde. Mehr...

Hintergrund

«Hier muss man mich wenigstens begraben»

Asylverfahren Das schwerste Gepäck, das Izak El-Nafael mit sich trägt, ist seine Geschichte. Seit neun Jahren lebt er nun meist in Notunterkünften, zuletzt in Kemptthal. Letzte Woche wollte er sein Leben beenden. Er glaubte, ausgeschafft zu werden. Mehr...

Video

«Wenn Trump seine Mauer baut, dann skaten wir mit den Mexikanerinnen drüber»

Winterthur Am Sonntag haben Rollerskaterinnen aus Los Angeles den Skills-Park in Winterthur besucht. Saltos und schräge Looks gehören zu ihrem kunterbunten Lebensstil wie Toleranz und Respekt. Mehr...

Wider die «Akademisierungsfalle»

Brütten Mit einer Privatschule für Innenarchitektur will der Brüttemer Martin Egli Ein- und Umsteiger ausbilden. Seine Schule soll einem staatlichen Spardruck Gegensteuer geben, der eine dringend nötige Ausweitung des Angebots verhindere. Mehr...

«Sie portieren nicht den Strammsten»

Nationalratspräsident Jürg Stahl ist ein Schweizer, wie er sie selbst am liebsten mag: bescheiden, bemüht und fleissig. Am Montag wurde der SVPler aus Winterthur ins höchste Amt des Landes gewählt. Mehr...

Ein Filmstar, der hinter den Kulissen bleibt

Neftenbach Er hat Gollum aus den «Hobbit»-Filmen Leben eingehaucht und den «Planeten der Affen» in Bewegung gesetzt: Michael Aerni aus Neftenbach unterhält von seiner Wahlheimat Neuseeland aus weltweit Millionen von Menschen. Mehr...

Interview

Video

«Mehr denn je der Tschüge»

Bern/Brütten Halbzeit im Amt des höchsten Schweizers: Jürg Stahl in 50 Antworten zum Cordon bleu mit Helene Fischer, zu Selbstzweifeln und zum Leben «im Schaufenster». Mehr...


Ins Wasser und ins Heu gehüpft

Strohtour Wer Kinder hat, der weiss: Keine Ferien sind entspannter als die, die ihnen entsprechen. Ihnen und den Eltern, im Idealfall. Etwa so: den See vom Velositzli und vom Sattel her im Visier, baden und Glace schlecken, abends Tiere streicheln und bald müde in ein Bett aus Heu fallen. Mehr...

Ungleiche Komplizen knebelten Schlafende

Pfungen/Winterthur Zwei Männer brachen nach einem Casino­besuch in ein Haus ein. Dort schlief eine Frau. Sie fesselten diese auf ihrem Bett, klebten ihren Mund zu und erbeuteten rund 85 000 Franken. Das Bezirksgericht hat beide zu einer Haftstrafe verurteilt. Mehr...

Unbekannter sprengt Milchautomaten

Pfungen In Pfungen wurde gestern früh ein Milchautomat gesprengt. Die Kasse wie auch lose verteiltes Geld blieben liegen. Wer mit welcher Motivation hinter dem Vorfall steckt, ist unklar. Mehr...

Wildschweine sterben wegen eines Jägerfehlers

Brütten Ein Jäger verkannte, dass eine Bache Jungtiere hatte und erlegte sie. Darauf mussten auch die Jungtiere erschossen werden. Sie wären gestorben. Mehr...

Küsschen, Lob und eine Welle vom Volk und von Vereinen

Bern/Winterthur/Brütten Nun ist sein grosser Tag gekommen: Das Volk feiert seinen «Tschüge» herzlich. Eine Extrafahrt von Bern nach Winterthur, ein Umzug ins Stadthaus und weiter in die Wohngemeinde. Mehr...

Kadaver im Futter: Über 60 Kühe tot

Gachnang Ein Landwirtschaftsbetrieb in Gachnang ist von einer Vergiftung betroffen, wie sie in ihrem Ausmass in der Schweiz bisher nie bekannt wurde: Über 60 von 130 Kühen sind an einem Nervengift gestorben, die Zahl steigt weiter. Der Grund ist vermutlich ein Kadaver, der beim Mähen ins Futter gelangt ist. Mehr...

Tschüss, Überfluss

Freienstein-Teufen «Das Leben als Gesamtkunstwerk». So nennt Kevin Rechsteiner seinen Blog, auf dem er es regelmässig dokumentiert – sein Leben, sein Werk. Derzeit dreht sich dort alles um den Umzug in den Anhänger eines Zirkuswagens. Mehr...

Embrach sagt nein zu einem OL

Embrach Der Embracher Gemeinderat hat beschlossen, dass vorerst kein Orientierungslauf im Blauenwald stattfinden darf. Noch ist aber nicht das letzte Wort gesprochen – die Gespräche gehen weiter, die Läufer werden zudem Rekurs einreichen. Mehr...

«Weil sie gut vernetzt sind, werden die Jäger zur Bewilligungsbehörde»

Embrach Orientierungsläufer sind im Blauenwald nicht erwünscht. Die Jäger fürchten um die Ruhe des Wildes. Ein Lauf, der im September stattfinden soll, steht nun auf wackligen Beinen. Mehr...

Blochers Bilder bescheren Museum Rekordeintritte

Winterthur Der erste Ausstellungstag übertaf die Erwartungen: Fast 700 Besucher wollten Blochers Bilder sehen – 40-mal mehr als sonst im «Oskar Reinhart». Mehr...

«Hier muss man mich wenigstens begraben»

Asylverfahren Das schwerste Gepäck, das Izak El-Nafael mit sich trägt, ist seine Geschichte. Seit neun Jahren lebt er nun meist in Notunterkünften, zuletzt in Kemptthal. Letzte Woche wollte er sein Leben beenden. Er glaubte, ausgeschafft zu werden. Mehr...

Video

«Wenn Trump seine Mauer baut, dann skaten wir mit den Mexikanerinnen drüber»

Winterthur Am Sonntag haben Rollerskaterinnen aus Los Angeles den Skills-Park in Winterthur besucht. Saltos und schräge Looks gehören zu ihrem kunterbunten Lebensstil wie Toleranz und Respekt. Mehr...

Wider die «Akademisierungsfalle»

Brütten Mit einer Privatschule für Innenarchitektur will der Brüttemer Martin Egli Ein- und Umsteiger ausbilden. Seine Schule soll einem staatlichen Spardruck Gegensteuer geben, der eine dringend nötige Ausweitung des Angebots verhindere. Mehr...

«Sie portieren nicht den Strammsten»

Nationalratspräsident Jürg Stahl ist ein Schweizer, wie er sie selbst am liebsten mag: bescheiden, bemüht und fleissig. Am Montag wurde der SVPler aus Winterthur ins höchste Amt des Landes gewählt. Mehr...

Ein Filmstar, der hinter den Kulissen bleibt

Neftenbach Er hat Gollum aus den «Hobbit»-Filmen Leben eingehaucht und den «Planeten der Affen» in Bewegung gesetzt: Michael Aerni aus Neftenbach unterhält von seiner Wahlheimat Neuseeland aus weltweit Millionen von Menschen. Mehr...

Im Kraftwerk wohnt sichs wunderbar

Brütten Familie Vogt ist ins einzige Mehrfamilienhaus gezogen, das auf keine Energie von aussen angewiesen ist. Wir haben uns umgeschaut und gefragt, wie es sich in der Brüttemer Weltneuheit lebt. Mehr...

Sonne satt in dreissig Kellern

Rickenbach So viel als möglich erneuerbare Energie soll ins Stromnetz einfliessen. In Rickenbach wird getestet, wie die Sonnenenergie je nach Wetter bestmöglich gespeichert werden kann. Mehr...

Zweites Wochenbett im Wellnesshotel

Neftenbach In den ersten Monaten nach der Geburt ihrer Babys müssen Eltern mit kurzen Nächten leben. Eine Neftenbacherin schafft Abhilfe. Mehr...

Video

«Mehr denn je der Tschüge»

Bern/Brütten Halbzeit im Amt des höchsten Schweizers: Jürg Stahl in 50 Antworten zum Cordon bleu mit Helene Fischer, zu Selbstzweifeln und zum Leben «im Schaufenster». Mehr...

Stichworte

Autoren