Zum Hauptinhalt springen

Jobcoach: Glück im BerufStimmt die Chemie?

Unsere Zufriedenheit im Job hängt stark von der Firmenkultur ab. Unser Jobcoach sagt, wie Sie gute Werte möglichst früh erkennen.

Je früher, umso besser: Die formulierten und gelebten Werte sollten bereits im Bewerbungsgespräch thematisiert werden.
Je früher, umso besser: Die formulierten und gelebten Werte sollten bereits im Bewerbungsgespräch thematisiert werden.
Foto: Getty Images

«Gehen oder nicht gehen?», hat Kollege Michael Chiller vorletzte Woche in diesem Blog gefragt. Kam Ihnen diese Situation bekannt vor? Und falls Sie jemals gekündigt haben: Was war der Auslöser die Arbeit, die Ihnen nicht gefallen hat, oder die Stimmung im Betrieb? Die Forschung zeigt, dass die Bindung von Mitarbeitenden an ein Unternehmen und somit die Zufriedenheit nicht nur von der Arbeit, sondern insbesondere von der Firmenkultur abhängt. Heisst auch: Der Entschluss, sich neu auszurichten, wird oft getroffen, weil die Chemie nicht stimmt.

Natürlich ist es nicht ganz einfach, und auch nicht immer möglich, eine Kultur bereits beim ersten Kontakt deutlich heraus zu spüren. Schliesslich geht es dabei auch um Feinheiten; um ein Rauschen im Hintergrund, das sich manchmal erst nach einer gewissen Zeit zeigt. Umso wichtiger ist es, das Unternehmen bereits beim Bewerbungsgespräch genau auf diesen Punkt zu prüfen. Fragen Sie bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch explizit nach den Firmenwerten – dem Kern der Unternehmenskultur – und lassen sich diese erklären. Sie werden drei mögliche Antworten bekommen:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.