Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Sommerferienbilanz der AirlineSwiss sagt: «Mittelfristig 20 Prozent weniger Nachfrage»

Auch die Boeing 777-300ER mit der Kennung HB-JNH war vorübergehend mit ausgebauter Economyclass als Frachtflugzeug im Einsatz. Inzwischen ist sie wieder «normal» für die Swiss unterwegs.

«Buchungen stabil bis positiv»

«USA vor Asien»

Zwei 777 bleiben Frachter

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Michael Eilert

    Die Folgen dieser Fliegerei erleben wir gerade anhand dieses "Sommers".

    Der Winter war dank massiv weniger Flugzeuge am Himmel nach langer Zeit wieder einmal schneereich und kalt.

    Und wo bleibt der Sommer? Ausbaden dürfen die Klimakatastrophe unsere Kinder und Enkel. Wollen wir das?

    Anscheinend gibt es eine Minderheit die gut davon lebt das Klima möglichst nachhaltig zu schädigen. Hauptsache Urlaub, Hauptsache fliegen. Egoismus gepaart mit kurzichtigkeit.