Zum Hauptinhalt springen

Gemeinderat BülachTagesschule steht vor der entscheidenden Hürde

Mit Tagesschule und Parkierungsverordnung behandelt der Bülacher Gemeinderat brisante Themen. Zur Sitzung ist wieder eine limitierte Zahl Besucher zugelassen.

Mittagstisch in einer Zürcher Tagesschule. Bald sollen auch Bülacher Kinder eine Tagesschule besuchen können.
Mittagstisch in einer Zürcher Tagesschule. Bald sollen auch Bülacher Kinder eine Tagesschule besuchen können.
Foto: Doris Fanconi

Am Montagabend wird entschieden sein, ob sich die Stadt Bülach ans Pilotprojekt Tagesschule wagt. Ein solches schlägt das Ressort Bildung dem Gemeinderat vor. Den Stein ins Rollen gebracht hatte im November 2018 SP-Parlamentarier Werner Oetiker mit einer Motion. Seit Ende des vergangenen Jahres stehen nun Konzept und Zeitplan fest. Die Tagesschule soll allen Bülacher Kindern offenstehen, freiwillig und kostenpflichtig sein. An welchem Standort das Pilotprojekt ab Schuljahr 2022/23 durchgeführt würde, ist noch offen. Das Ressort Bildung favorisiert das zentral gelegene Schulhaus Lindenhof, welches bereits heute den höchsten Anteil ausserschulisch betreuter Kinder aufweist. Klar ist, dass der Betrieb schrittweise über drei Jahre aufgebaut würde. Nun ist es am Gemeinderat, dem Projekt und dem dafür erforderlichen Kredit grünes Licht zu erteilen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.