Zum Hauptinhalt springen

Taifun Vongfong trifft auf Philippinen

Zehntausende Menschen müssen auf den Philippinen unter Einhaltung von Corona-Sicherheitsmassnahmen aus ihren Häusern evakuiert werden.

Überschwemmungen und Schäden: Vongfong wütet auf den Philippinen.
Video: Tamedia

Am Donnerstag erreichte der erste Taifun der Westpazifik-Saison die Philippinen. Durchschnittlich 20 Tropenstürme treffen pro Jahr auf das Land. Laut lokalen Behörden stellt der jetzige Wirbelsturm aber eine besondere Herausforderung für den Zivilschutz dar.

Corona-Lockdown wegen Sturm unmöglich

Tausende Menschen müssen trotz einer befürchteten zusätzlichen Ausbreitung des Coronavirus in Notunterkünften untergebracht werden. Um die staatlichen Auffangstrukturen während des Sturms zu entlasten, wurden Kirchen aufgefordert, flüchtende Menschen aufzunehmen. Dadurch erhofft sich die Regierung, Sicherheitsabstände besser garantieren zu können.

Auf den Philippinen gab es bisher mindestens 11’600 Covid-19 Fälle, 790 Menschen sind am Virus gestorben.

vwi