Zum Hauptinhalt springen

Fussball 3. LigaTorflut, Überraschungen und Klotens Ausrufezeichen

Der Auftakt in die Saison verlief ganz nach dem Wunsch der Fans. Die Flughafenstädter holten bei Aufstiegsanwärter Veltheim einen 1:3-Rückstand auf.

Der Rafzerfelder Nathanael Neukom (roter Dress) sorgte in der Tössemer Abwehr für viel Betrieb.
Der Rafzerfelder Nathanael Neukom (roter Dress) sorgte in der Tössemer Abwehr für viel Betrieb.
Foto: Balz Murer 

Was für ein Auftakt in die 3.-Liga-Saison. Es gab gleich mehrere Überraschungen. Und viele Tore. In der Gruppe 4, der sogenannten Unterländer Gruppe, die heisst so, weil gleich sechs Teams aus dem Unterland darin eingeteilt sind, fielen 31 Goals. Über sechs pro Match. In der Gruppe 3 gab es ein noch trefferreichereres Spiel. Fehraltorf schlug Rümlang 9:4. Weshalb so viele Tore? Ein Grund könnte sein, dass die Fussballer wegen des Coronavirus nicht mehr so häufig die Zweikämpfe suchen und den Erfolg mehr über das spielerische anstreben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.