Zum Hauptinhalt springen

Messungen zur WasserqualitätJeder fünfte Zürcher trinkt belastetes Wasser

Der Chlorothalonil-Grenzwert wird in vielen Gemeinden im Kanton Zürich überschritten. Das Trinkwasser sei aber von guter Qualität, sagen die Behörden. Auch dort, wo die Werte zu hoch seien, könne man es bedenkenlos trinken.

Das Wasser aus dem Hahn weist im Kanton Zürich eine gute Qualität auf – doch mehrere Gemeinden müssen nachbessern.
Das Wasser aus dem Hahn weist im Kanton Zürich eine gute Qualität auf – doch mehrere Gemeinden müssen nachbessern.
Themenfoto: Keystone

Ein gewisses Unbehagen beschlich vor einem Jahr einige Zürcherinnen und Zürcher. Der Kanton gab damals bekannt, dass er mancherorts im Grundwasser zu hohe Rückstände des Pestizids Chlorothalonil gemessen hatte. Fast jede dritte Grundwasserfassung überschritt in einer Stichprobe den gesetzlich festgelegten Grenzwert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.