Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Covid-19Trump befürchtet in den USA 100'000 Tote

«Wir können erwarten, dass wir bis zum 1. Juni auf dem Weg der Besserung sein werden»: US-Präsident Donald Trump. (29. März 2020)
«Wir werden diesen Krieg gewinnen und wir werden ihn viel eher gewinnen, als viele Menschen denken»: US-Präsident Donald Trump am Montag im Weissen Haus. (23. März 2020)
In den USA stieg die Zahl der Todesopfer am Montag auf 573 – die Zahl der bestätigten Infektionen lag bei mehr als 41'700. Damit liegen die USA bei der Zahl der bestätigten Fälle an dritter Stelle - hinter China und Italien.
1 / 9

200'000 Tote möglich

518 Tote in 24 Stunden

68 Kommentare
Sortieren nach:
    Margot Helmers

    Die USA sind ein föderales Staatswesen; die einzelnen Staaten haben unterschiedliche Strafgesetze, unterschiedliche Steuergesetzgebung, unterschiedliche Wohlfahrtssysteme, unterschiedliches Wahlrecht, unterschiedliche Energiepolitik, unterschiedliches Gesundheitssystem, usw.

    In den USA sind es die Gouverneure der Staaten (quasi deren Ministerpräsidenten), die die generelle und grundlegende Zuständigkeit für alles haben, was bei ihnen passiert, was vorgeschrieben und was verboten ist. Herr Trump ist in seiner Funktion eher mit der EU-Kommissionspräsidentin Frau von der Leyen vergleichbar. Die US-Regierung hatte eine Tasc Force am 30. Januar eingerichtet, Deutschland einen Krisenstab am 27. Februar, „Europa ist wieder da“, deklamierte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am 26. März im EU-Parlament.