Zum Hauptinhalt springen

Grenze bei Wil ist zuTurteln über die Absperrung hinweg

Beim Weiler Buchenloo, an der Grenze zu Deutschland, trifft sich ein junges Paar. Für die Deutsche und den Schweizer ist dies zurzeit die einzige Möglichkeit, ihre Liebe zu leben.

Ein Liebespaar auf Distanz: Sabine Vlad aus dem deutschen Dettighofen  und Sandro Kündig aus der Schweiz treffen sich am gesperrten Grenzübergang in Wil.
Ein Liebespaar auf Distanz: Sabine Vlad aus dem deutschen Dettighofen und Sandro Kündig aus der Schweiz treffen sich am gesperrten Grenzübergang in Wil.
Leo Wyden

Eigentlich hätten Sabine Vlad und Sandro Kündig das Osterwochenende gemeinsam verbringen wollen. Das junge Paar hatte vor, nach Stuttgart zu fahren und Sabine Vlads Tante zu besuchen. Dann aber machte ihnen die Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Reisen ist zurzeit sowieso nicht angesagt. Und für die Deutsche und den Schweizer ist die Situation besonders schwierig: Die Grenze ist seit einem Monat gesperrt. Die einzige Möglichkeit, sich real zu begegnen, ist ein Treffen am Grenzübergang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.