Zum Hauptinhalt springen

Grossveranstaltungen trotz CoronaÜber 20’000 Leute sollen ins Stadion

Ab dem 1. Oktober will der Bund Eishockeystadien zur Hälfte und Fussballstadien zu zwei Dritteln füllen. Die Kantone dürften zustimmen. Für kleine Sportclubs bleibt die Situation schwierig.

Die Fans müssen unter anderem Gesichtsmasken tragen und auf personalisierten Stühlen sitzen, damit ein Contact-Tracing möglich ist: Freundschaftsspiel am 21. August 2020 in Lausanne.
Die Fans müssen unter anderem Gesichtsmasken tragen und auf personalisierten Stühlen sitzen, damit ein Contact-Tracing möglich ist: Freundschaftsspiel am 21. August 2020 in Lausanne.
Foto: Jean-Christoph Bott (Keystone)

Der Fahrplan steht. Die Zeit drängt. Bis zum Mittwochmittag gibt Gesundheitsminister Alain Berset den Kantonsregierungen Zeit, sich zu seiner neusten Corona-Verordnung zu äussern. Sie regelt, wie Grossveranstaltungen trotz Corona ab dem 1. Oktober wieder möglich werden. Am 2. September will der Bundesrat die Verordnung verabschieden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.