Zum Hauptinhalt springen

1,6 Millionen Gäste in Stadtzürcher Badis

Rund 1,6 Millionen Gäste haben in dieser Saison die Seebäder und Badis in der Stadt Zürich besucht. Am Sonntag schlossen die Anlagen ihre Tore - ausser das Seebad Utoquai.

Mit Ausnahme der Badi Utoquai (Bild) haben die Badeanstalten in der Stadt Zürich ihre Tore geschlossen. Die Sommerbilanz fällt gut aus.
Mit Ausnahme der Badi Utoquai (Bild) haben die Badeanstalten in der Stadt Zürich ihre Tore geschlossen. Die Sommerbilanz fällt gut aus.
Keystone

Mit 1'604'656 Besuchern liegt die Badesaison 2016 über dem Durchschnitt der letzten Jahre, wie das Sportamt der Stadt Zürich in einer Mitteilung vom Montag schreibt. Wegen des wechselhaften Wetters seien die Schwankungen der Zahlen von Woche zu Woche in diesem Jahr aber auffallend.

So gab es Wochen, in denen 5000 Leute eine Badi besuchten und andere, in denen bis zu einer Viertelmillion Gäste gezählt wurden. Die Monate Mai und Juni waren eher kühl und regnerisch, dafür war das Wetter in den Monaten August und September ausserordentlich schön.

Dies wirkte sich auch auf die Abo-Verkäufe aus, wie das Sportamt schreibt. Entscheidend dafür sei meist das Wetter im Frühjahr. Mit 15'885 verkauften Saisonabos ging diese Zahl im Vergleich zum Vorjahr (17'887) leicht zurück. Der warme Spätsommer sorgte aber dennoch für einen erfolgreichen Saisonschluss.

SDA/mst

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch