Zum Hauptinhalt springen

500 Hanfpflanzen in Haus in Hinwil entdeckt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagmorgen in Hinwil zwei gut getarnte Hanf-Indooranlage mit rund 500 Pflanzen ausgehoben. Der Betreiber, ein 46-jähriger Schweizer, wurde festgenommen.

500 Hanf-Pflanzen waren im Haus «gut getarnt» versteckt. Die Polizei wurde trotzdem fündig (Symbolbild).
500 Hanf-Pflanzen waren im Haus «gut getarnt» versteckt. Die Polizei wurde trotzdem fündig (Symbolbild).
Keystone

Die Kantonspolizei hat am Dienstagmorgen ein Haus in Hinwil durchsucht und dabei zwei «gut getarnte» Indoor-Anlagen mit insgesamt 500 Pflanzen entdeckt. Die gesamte Einrichtung wurde sichergestellt und entsorgt, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Die Fahnder stellten ausserdem mehrere hundert Franken sicher. Der 46-jährige Hausbesitzer wurde festgenommen.

SDA/mcp

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch