Zürich

Angriff auf Billett-Kontrolleure – vier Verletzte

Mit Flaschen beworfen und mit Tritten und Schlägen traktiert: Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Sonntag vier Mitarbeiter der Zürcher Verkehrsbetriebe (VBZ) angegriffen und verletzt. Die VBZ-Mitarbeiter wollten am Limmatplatz eine Billett-Kontrolle durchführen.

BZ-Kontrolleure wurden in der Nacht auf Sonntag von mehreren Unbekannten am Zürcher Limmatplatz attackiert.

BZ-Kontrolleure wurden in der Nacht auf Sonntag von mehreren Unbekannten am Zürcher Limmatplatz attackiert. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Angriff geschah um vier Uhr morgens, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte. Begonnen habe er damit, dass ein Unbekannter einen Kontrolleur mit Worten bedroht habe. Seine VBZ-Kollegen seien zu Hilfe geeilt und unvermittelt selber Ziel der Attacke geworden.

Fahndung nach Tätern

Mehrere Personen, die sich mit dem ersten Angreifer solidarisierten, hätten die Kontrolleure mit Flaschen beworfen sowie mit Schlägen und Tritten traktiert. Danach seien die Unbekannten weggerannt.

Drei Kontrolleure erlitten Schnittwunden und Prellungen, ein Vierter wurde an der Schulter mittelschwer verletzt. Sie mussten sich alle im Spital ambulant behandeln lassen. Die Stadtpolizei fahndet nun nach den Tätern. (past/sda)

Erstellt: 17.07.2017, 13:23 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben