Zum Hauptinhalt springen

Arbeitsunfall fordert Schwerverletzten

Bei einem Arbeitsunfall hat sich ein Lastwagenlenker am Freitagmorgen in Rüti schwere Verletzungen zugezogen.

Der führerlose Lastwagen durchbrach einen Zaun und prallte gegen ein Trafohäuschen.
Der führerlose Lastwagen durchbrach einen Zaun und prallte gegen ein Trafohäuschen.
KAPO Zürich

Ein Lastwagenfahrer hat sich am Freitagmorgen bei einem Arbeitsunfall schwer an den Beinen verletzt. Der 57-Jährige war ausgestiegen, als sich sein Fahrzeug von alleine in Bewegung setzte. Beim Versuch, wieder in die Fahrerkabine zu gelangen, wurde er vom Hinterrad seines Fahrzeugs überrollt.

Der führerlose Lastwagen fuhr weiter über einen Kehrplatz und eine kleine Wiese. Dann durchbrach er einen Zaun, bevor er eine rund zwei Meter hohe Mauer hinunterstürzte und schliesslich gegen ein Trafohäuschen prallte. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch