Zum Hauptinhalt springen

Auswärtige Taxifahrer wegen «Wischens» verzeigt

Bei einer Kontrolle in der Stadt Zürich hat die Polizei 19 Taxifahrer erwischt, welche ohne Bewilligung Gäste transportiert hatten.

Die Polizei erwischte insgesamt 19 Taxifahrer, welche unerlaubterweise nach Kunden Ausschau hielten.
Die Polizei erwischte insgesamt 19 Taxifahrer, welche unerlaubterweise nach Kunden Ausschau hielten.
Keystone

19 auswärtige Taxifahrer sind in der Nacht auf Samstag in Zürich verzeigt worden, weil sie ohne Bewilligung in der Stadt Gäste transportiert haben. Dieses durch die Stadt kurven und nach Kunden Ausschau halten bezeichnet man im Jargon als Wischen. Weitere sieben Lenker wurden verzeigt, weil sie den Fahrpreis nicht angeschrieben hatten.

Kontrollen an verschiedenen Stellen der Stadt

Die auswärtigen Taxilenkenden hatten jeweils eine illegale Taxifahrt ohne Betriebsbewilligung und Taxiausweis in der Stadt durchgeführt, wie die Zürcher Stadtpolizei am Samstag mitteilte. Die Kontrollen wurden zwischen 23.30 Uhr und 00.30 Uhr an verschiedenen Orten in der Stadt durchgeführt.

SDA/ahu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch