Zum Hauptinhalt springen

Beim Zürcher Frauenverein hat fast jeder schon gegessen

Der vor 125 Jahren gegründete Zürcher Frauenverein (ZFV) hat sich zum grössten Gastrounternehmen der Schweiz entwickelt. Gestern bewirtete es die Besucher von «Weltklasse Zürich».

Blick in die Letzigrund-Küche: Das Spektrum reicht von der Bratwurst bis zur VIP-Verpflegung.
Blick in die Letzigrund-Küche: Das Spektrum reicht von der Bratwurst bis zur VIP-Verpflegung.
Chris Iseli

«Warum sind Sie keine Frau?» Die Frage ist an Andreas Hunziker gerichtet. Der 42-Jährige ist CEO der ZFV-Unternehmungen. Das nach eigenen Angaben grösste Gastrounternehmen der Schweiz wurzelt im Zürcher Frauenverein, der vor 125 Jahren gegründet wurde.

Hunziker hat anlässlich des Jubiläums zur Pressefahrt geladen. Es geht durch namhafte ZFV-Betriebe: vom Produktionsstandort der Kleiner-Bäckereien in einen benachbarten Hotelzimmer-Prototyp für das neue ZFV-Hotel St. Peter, das nächstes Jahr beim Paradeplatz eröffnen soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.