Zum Hauptinhalt springen

Brand verursacht hohen Sachschaden

Beim Brand am Anbau eines Mehrfamilienhauses in Brüttisellen ist am frühen Sonntagmorgen ein grosser Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Ein Feuer verursachte grossen Sachschaden an einem Mehrfamilienhaus in Brüttisellen. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.
Ein Feuer verursachte grossen Sachschaden an einem Mehrfamilienhaus in Brüttisellen. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.
Kapo ZH

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, wurden Feuerwehr und Polizei kurz nach 6 Uhr am Sonntagmorgen an die Zürichstrasse in Brüttisellen gerufen. Der eingeschossige Anbau an einem Mehrfamilienhaus stand in Flammen. Aus Sicherheitsgründen wurden die Bewohner des Mehrfamilienhauses evakuiert. Verletzt wurde niemand.

Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Der Brandermittler der Kantonspolizei Zürich untersucht nun zusammen mit dem Forensischen Institut Zürich FOR die Brandursache. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Der Brand ging vom Eingangsbereich vor dem Haus aus und griff auf das Vordach und das Dach über. Der Sachschaden wird auf rund 100‘000 Franken geschätzt. Während den Löscharbeiten musste die Zürichstrasse zeitweise ganz gesperrt werden. Nachdem der Brand gelöscht war, konnte die Strasse um zirka 9 Uhr wieder vollständig geöffnet werden.

Zeugen-Aufruf

Personen, die in der Nacht auf Sonntag oder am frühen Sonntagmorgen etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Polizei/ani

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch