Zum Hauptinhalt springen

BVK erneut in kritischer Phase

Weil die BVK ihre Leistungen auf Anfang 2017 zurückfährt, erwägen einige der angeschlossenen Institutionen, der Kasse den Rücken zu kehren.

Nachdem sich die Pensionskasse BVK vor einigen Jahren etwas von früheren Wirren erholt hatte, stehen bereits wieder schwierige Zeiten an.
Nachdem sich die Pensionskasse BVK vor einigen Jahren etwas von früheren Wirren erholt hatte, stehen bereits wieder schwierige Zeiten an.
Keystone

Sie ist mit ihren 115 000 Versicherten die grösste Pensionskasse im Land. Und sie hatte den Mut, die schlechten Nachrichten früher als nötig mitzuteilen: Im Sommer letzten Jahres verkündeten die BVK-Verantwortlichen vor den Medien, man sehe sich aus wirtschaftlichen Gründen gezwungen, auf Anfang 2017 die Leistungen zu senken und die Beiträge zu erhöhen (Kasten). Die Entrüstung bei Teilen der Versicherten war enorm. Sie relativierte sich, als nach und nach andere grosse Pensionskassen ähnliche Massnahmen mit ähnlicher Begründung publik machen mussten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.