Zum Hauptinhalt springen

Das Tempo der Erwärmung erschreckt sogar den Klimatologen

Wird dieser Sommer zur Neuauflage des folgenschweren Trockensommers 2018? Der Ueriker Klimatologe Stephan Bader verneint. Dafür war es bisher zu nass.

Der trockene Sommer 2018 hat an den Wäldern Spuren hinterlassen (hier am Pfannenstiel). Der Sommer 2019 ist zwar bisher ebenfalls heiss – aber weit weniger trocken.
Der trockene Sommer 2018 hat an den Wäldern Spuren hinterlassen (hier am Pfannenstiel). Der Sommer 2019 ist zwar bisher ebenfalls heiss – aber weit weniger trocken.

Die zweite Hitzewelle dieses Sommers ist in vollem Gange. Bis und mit Freitag ist im Grossraum Zürich täglich mit Temperaturen zwischen 32 und 36 Grad zu rechnen. Auch die Nächte werden speziell gegen Ende der Woche keine Abkühlung mehr bieten: Vor allem in den städtischen Wärmeinseln wie Zürich und Winterthur und am Ufer des aufgeheizten Zürichsees wird das Thermometer wohl nicht mehr unter 20 Grad absinken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.