Zum Hauptinhalt springen

Der alte Luftschadstoff Ozon lässt grüssen

In den letzten Jahren ist die Ozonbelastung ständig leicht gesunken. Mit der Hitzeperiode sind die Ozon-Rekorde in Winterthur wieder zurück.

Neben Strassen und Autobahnen kann die Ozonbelastung noch höher sein, als sie ohnehin schon ist.
Neben Strassen und Autobahnen kann die Ozonbelastung noch höher sein, als sie ohnehin schon ist.
Moritz Hager

Am Sonntag leuchtete bei der Gesamtbelastung hinter dem Messort Winterthur ein rote Fünf auf – die höchste Stufe war erreicht. Keine andere Ostluft-Messstation zwischen Chur, Konstanz und Zürich hatte einen so hohen Ozonwert zu vermelden wie Winterthur: 187 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Chur verzeichnete am gleichen Tag ein Maximum von 125 Mikrogramm, Zürich 145, Schlieren und Wetzikon 150.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.