Zum Hauptinhalt springen

Die Ewiggestrigen rocken das Heute immer noch

Wo AC/DC draufsteht, ist auch AC/DC drin. An diesem Wochenende gastierten die australischen Rocker in Zürich und lieferten alle Klassiker. Ohne grosses Tamtam rockten sie die Massen. Leider werden sie alt.

Ein Markenzeichen der Kultband: Die Teufelshörner.
Ein Markenzeichen der Kultband: Die Teufelshörner.
Heinz Diener
Noch lange nicht müde: Gitarrist Angus Young.
Noch lange nicht müde: Gitarrist Angus Young.
Heinz Diener
Die Fans hielten ihre Lieblingssongs mit ihrem Smartphone fest.
Die Fans hielten ihre Lieblingssongs mit ihrem Smartphone fest.
1 / 7

Zweimal 50 000 Menschen wollten an diesem Wochenende AC/DC im Zürcher Letzigrund sehen. Die australischen Hardrocker scheinen noch immer das Mass aller Dinge zu sein, wenn es um trockenen Riff-Rock geht. Das ist ein gutes Zeichen für Angus Young und Co. Aber neben der ganzen Klasse, die nach wie vor zu einer AC/DC-Show gehört, hatte ihre Performance in Zürich auch ihre Schwächen. Angus Young, der im März seinen 60. Geburtstag feierte, ist nicht mehr der junge Springinsfeld. Auch wenn er uns das vorgaukeln will, indem er immer noch in Schuluniform oder oben ohne über die Bühne huscht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.