Zum Hauptinhalt springen

Die Sachen der Verstorbenen

Wer stirbt, hinterlässt Dinge, Unmengen an Dingen. Wohin damit? Im Friedhof-Forum Sihlfeld reden Hinterbliebene über den Wert eines Pyjamas, Formulars oder Teekrügleins.

Nora Fehr weint, als sie den Nachlass ihres Vaters durchforstet. Sie kehrt in ihre Kindheit zurück, sie lacht – und sie tanzt sogar, als sie auf eine Kassette mit türkischer Musik stösst. «Ich hätte nicht gedacht, dass mein Vater so etwas hören würde», sagt sie.

Besonders angetan haben es ihr aber die Epauletten. Die Schulterpatten mit den drei goldenen Streifen waren Teil einer Uniform. Ihr Vater arbeitete bei der Swissair und war viel unterwegs. «Die Epauletten waren stets bei ihm. Nun sind sie meine Reise mit ihm, ich nehme sie immer mit, wenn ich weggehe.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.