Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Direktionssekretärin liess es sich auf Kosten der Bank gut gehen

Die Sekretärin kaufte in Edelboutiquen in Zürich und Basel Kleider, Schuhe und Taschen ein. Ein einzelner Einkauf kostete häufig mehrere Tausend Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.