Zum Hauptinhalt springen

Ein Jahr lang kein Tempodrom

Weil der Neubau in Töss sich verzögert, muss die Kartbahn ihren Winterthurer Angestellten per Ende März künden.

Verzögert sich: Der geplante Neubau in der Steig.
Verzögert sich: Der geplante Neubau in der Steig.
Visualisierung: Bellwald Architekten

«Achtung, Hochsaison», warnt das Tempodrom Winterthur auf seiner Website. Im Advent, wenn Firmen ihre Jahresessen abhalten, brummt das Geschäft auf der Kartbahn. Am Dienstag wäre zudem ein eigenes Jubiläum angestanden: Seit genau 20 Jahren gibt es die elektrische Rennbahn am Lagerplatz bereits. Doch den Angestellten ist nicht zum Feiern zumute. Sie werden bis Ende Jahr die Kündigung in der Post haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.