Facebook-Debatte

Ein kecker Ken wirft hohe Wellen

Der Winterthurer Stadtpräsident Mike Künzle hat der abtretenden Parlamentspräsidentin Chantal Leupi eine Ken-Puppe überreicht. Dieses Geschenk wird nun auf Facebook heiss diskutiert.

«Ich fand das Geschenk nur Witzig», kommentiert Chantal Leupi die Debatte und postete dieses Bild.

«Ich fand das Geschenk nur Witzig», kommentiert Chantal Leupi die Debatte und postete dieses Bild. Bild: zvg/Facebook

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Darf der Stadtpräsident der abtretenden Parlamentspräsidentin, einer Single-Frau mit Vorliebe für die Farbe Pink, eine männliche Puppe schenken? Nicht irgendeine Puppe, sondern einen Ken, der einst erfunden wurde, damit Barbie nicht allein ist. Auf Facebook ereifern sich etliche Gemeinderäte und Gemeinderätinnen über dieses präsidiale Geschenk von Michael Künzle an Chantal Leupi (SVP).

Es sind Parlamentsmitglieder von links der Mitte, die finden, das gehe gar nicht. Die Diskussion losgetreten hat Fredy Künzler (SP): «Ein hochgradiger Affront», findet er und «einfach nur erniedrigend». Für das grüne Präsidiumsduo Reto Diener und Renate Dürr ist Künzles Geschenk «einfach nur peinlich», und AL-Gemeinderat David Berger bekennt, er habe sich «schon lange nicht mehr so fremdgeschämt». So ging es weiter, bis die Beschenkte selber schrieb, was sie von Ken hält: «Ich habe nun endlich den perfekten Mann an meiner Seite: Motzt nicht, Muskeln von Kopf bis Fuss, kein Schwabbelbauch und sieht gut aus. Was will frau mehr?»Und sie kommentiert die ganze Facebook-Diskussion aus ihrer Sicht: «Kleine männliche Puppe schlägt grosse Wellen und lässt diverse Menschen die Fassung verlieren.» Und dann fragt sich Chantal Leupi noch, weshalb das wohl so ist: «Frust oder Wahlkampf? Oder einfach humorlos?»

Oder, wagt ein nicht auf Facebook Aktiver an dieser Stelle zu ergänzen: Vielleicht ist auch Humor eine politische Sache, die man so oder so interpretieren kann.

Erstellt: 10.05.2017, 12:11 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.