Ein Toter und zwei Verletzte – A3 nach Unfall gesperrt

Bei Altendorf SZ ist es am Montagabend zu einem Unfall mit einem Lieferwagen gekommen. Es gab Verkehrsbehinderungen und kilometerlange Rückstaus.

Aufnahmen eines Leser-Reporters zeigen Stau und Rettungsfahrzeuge nahe der Ausfahrt Pfäffikon SZ. (Video: Tamedia/Leser-Reporter)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A3 bei Altendorf am Montagabend sind eine Person getötet und zwei weitere verletzt worden. Die Autobahn war in beide Richtungen gesperrt.

Die Kantonspolizei Zürich machte Angaben zum Unfallhergang. Demnach war gegen 17.10 Uhr eine 21-jährige Automobilistin auf der A3 Richtung Chur unterwegs. Aus noch nicht geklärten Gründen touchierte sie die Aussenleitplanke. Als sie auf die Fahrbahn zurückfuhr, streifte sie den vorbeifahrenden Lieferwagen eines 34-jährigen Mannes. Dieser verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Mittelleitplanke.

Danach kollidierte der Lieferwagen auf der Gegenfahrbahn heftig mit einem Richtung Zürich fahrenden Auto, wie die Kantonspolizei Zürich berichtet. Der 52-jährige Lenker erlitt tödliche Verletzungen und verstarb noch auf der Unfallstelle. Die anderen beiden Lenkenden wurden mit Rettungsfahrzeugen ins Spital gebracht. Die Schwere ihrer Verletzungen wird noch abgeklärt.

Glatteis mögliche Unfallursache

Zur genauen Unfallursache konnte die Kantonspolizei Zürich noch keine genauen Angaben machen. Sie bittet Zeugen, sich zu melden. Eine Leserreporterin, die kurz vor der Kollision auf der A3 untewegs war, vermutet Glatteis als Ursache. Die Kantonspolizei bestätigt dies jedoch nicht. Im Gegenteil: «Wir gehen nicht davon aus, dass es einen Zusammenhang mit dem Wetter oder dem Strassenzustand gibt», sagt Mediensprecher Beat Jost.

Für die Bergungsarbeiten sowie den Verkehrsdienst standen die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon sowie die Feuerwehr Lachen im Einsatz. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen und kilometerlangen Rückstaus. (chi/mst)

Erstellt: 13.11.2017, 20:04 Uhr

Artikel zum Thema

Mann fasst Zug an und wird überrollt

Am Samstag hat sich in Winterthur ein tödlicher Unfall ereignet. Dabei ist ein Mann vom Perron gefallen und unter einen Zug geraten. Mehr...

31-Jähriger stirbt nach Unfall auf Gokartbahn

Tragischer Unfall auf der Gokartbahn Roggwil BE: Ein 31-Jähriger ist bei einem Crash mit der Bande ums Leben gekommen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.