Zum Hauptinhalt springen

Erster Nachwuchs bei den Yaks im Zoo Zürich

Nur fünf Monate nach Eröffnung der neuen Mongolei-Anlage kann der Zoo Zürich den ersten Nachwuchs präsentieren. Vor einer Woche kam ein Yak zur Welt.

Der kleine Hausyak Pema bleibt vorsichtshalber in der Nähe der Mutter Lili.
Der kleine Hausyak Pema bleibt vorsichtshalber in der Nähe der Mutter Lili.
Zoo Zürich

Vor fünf Monaten wurde im Zoo Zürich die neue Mongolei-Anlage eröffnet. Dort gibt es jetzt schon der erste Nachwuchs: Vor einer Woche kam ein Yak zur Welt. Das Weibchen ist bereits jetzt mit dem typischen Zottelfell ausgestattet.

Das Kalb ist mehrheitlich weiss und kam mit einem Gewicht von 20 Kilogramm zur Welt, wie der Zoo heute mitteilte. Eine Überraschung war die Geburt allerdings nicht. Die Mutter des kleinen Yaks kam bereits trächtig in den Zoo.

Mit dem Neuzugang leben nun sechs Tiere in der Zürcher Yak-Herde. Sie bewohnen zusammen mit Kamelen und Kaschmirziegen die neue Mongolei-Anlage im Zoo Zürich. Zwei junge Kamele waren wegen der Geburt der neuen Mitbewohnerin so aus dem Häuschen, dass sie gar temporär vom Rest der Gruppe getrennt werden mussten.

SDA/far

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch