Zum Hauptinhalt springen

ETH installiert Sicherheitsschlösser

An der ETH Zürich sollen neue Sicherheitsschlösser vor einem potenziellen Amoklauf schützen.

Spezielle Türschlösser sollen an der ETH Zürich für Sicherheit sorgen.
Spezielle Türschlösser sollen an der ETH Zürich für Sicherheit sorgen.
Keystone

Die ETH Zürich will für die potenzielle Gefahr eines Amoklaufs vorbereitet sein: Sie installiert bei allen Räumen mit mehr als neun Sitzplätzen spezielle Sicherheitsschlösser.

Diese Schlösser können im Ernstfall von innen so abgeschlossen werden, dass sie von aussen nicht mehr geöffnet werden können. Eine Sprecherin der ETH bestätigte eine entsprechende Meldung der «NZZ».

Die Installation dieser Schlösser gehöre zum neuen Sicherheitskonzept. Einen Vorfall habe es nicht gegeben. Die neue Sicherheitsmassnahme kostet insgesamt rund 800'000 Franken. Fertig installiert sind die Schlösser voraussichtlich 2017.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch