Tötungsdelikt Seefeld

Ex-Freundin des mutmasslichen Täters ist wieder frei

Die Ex-Freundin des 23-Jährigen, der im Zürcher Seefeld einen Mann getötet haben soll, ist nicht mehr in Untersuchungshaft. Sie war in Zusammenhang mit seiner Festnahme im Januar ebenfalls verhaftet worden.

Am 18. Januar wurde der entflohene Häftling Tobias Kuster gefasst: Das sagte die Zürcher Regierungsrätin Jacqueline Fehr (SP), Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern, am Mittwoch, 25. Januar 2017 an einer Medienkonferenz.

Am 18. Januar wurde der entflohene Häftling Tobias Kuster gefasst: Das sagte die Zürcher Regierungsrätin Jacqueline Fehr (SP), Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern, am Mittwoch, 25. Januar 2017 an einer Medienkonferenz. Bild: Archiv/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Corinne Bouvard, Sprecherin der Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Zürich, bestätigte am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur sda eine Meldung von «20 Minuten». Eine zweite Person, die damals ebenfalls verhaftet wurde, sitzt nach wie vor in Untersuchungshaft.

Weshalb die Ex-Freundin nun entlassen worden ist, gibt die Staatsanwaltschaft nicht bekannt. Weitere Informationen werden laut Bouvard derzeit nicht erteilt.

Bei Hausdurchsuchungen verhaftet

Das Tötungsdelikt im Zürcher Seefeld geschah am 30. Juni 2016. Eine Passantin traf am frühen Nachmittag in der Nähe des Bahnhofs Tiefenbrunnen in Zürich auf einen verletzten Mann, der mehrere Stichwunden am Körper aufwies. Der 42-jährige Zürcher verstarb noch vor Ort.

Der Verdacht konzentrierte sich auf einen 23-Jährigen, der nach einem Hafturlaub nicht mehr in die zürcherische Strafanstalt Pöschwies zurückgekehrt war. Er wurde nach monatelanger Fahndung am 18. Januar durch die Kantonspolizei Bern im Kanton Bern verhaftet.

Zur Klärung der Hintergründe der langen Flucht führte die Polizei im Kanton Zürich und am mutmasslich letzten Aufenthaltsort im Kanton Jura Hausdurchsuchungen durch. In diesem Zusammenhang wurden die Ex-Freundin des Mannes und eine weitere Person verhaftet. (past/sda)

Erstellt: 07.02.2017, 14:54 Uhr

Artikel zum Thema

Tötungsdelikt Seefeld: mutmasslicher Täter gefasst

Zürich/Winterthur Tobias Kuster, der Tatverdächtige des Tötungsdelikts im Zürcher Seefeld vom 30. Juni 2016 ist in Bern gefasst worden. Der Winterthurer sitzt laut Oberstaatsanwaltschaft Zürich seit dem 20. Januar in Untersuchungshaft und ist geständig. Mehr...

Mutmasslicher Täter gefasst und geständig

Der 23-Jährige, nach dem die Polizei im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt im Zürcher Seefeld vom 30. Juni 2016 gefahndet hat, ist gefasst. Er wurde am 18. Januar im Kanton Bern verhaftet und ist im Grundsatz geständig. Mehr...

Fahndungsaufruf in «Aktenzeichen XY...ungelöst» zeigt Wirkung

Zürich Frischer Wind bei der Suche nach dem Verdächtigen in Sachen Tötungsdelikt im Zürcher Seefeld: Der Fahndungsaufruf in der TV-Sendung «Aktenzeichen XY...ungelöst» vom Donnerstag im ZDF hat Wirkung gezeigt. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben