Zum Hauptinhalt springen

Frau stürzt von Personenüberführung am Bucheggplatz

Am Dienstagmorgen ist eine 68-jährige Passantin am Bucheggplatz über ein Geländer fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Weshalb es zum Unfall kam, ist gemäss Stadtpolizei noch unklar.

Eine 68-jährige Frau ist am Dienstagmorgen am Bucheggplatz in Zürich von der Fussgängerüberführung fünf Meter in die Tiefe gestürzt.
Eine 68-jährige Frau ist am Dienstagmorgen am Bucheggplatz in Zürich von der Fussgängerüberführung fünf Meter in die Tiefe gestürzt.
Screenshot Google Maps

Eine 68-jährige Frau ist am Dienstagmorgen am Bucheggplatz in Zürich von der Fussgängerüberführung fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Sie wurde dabei schwer verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Weshalb es zum Unfall kam, ist gemäss Stadtpolizei noch unklar.

Ein Passant hatte die schwer verletzte Frau kurz nach 8.45 Uhr auf dem Trottoir bei der Rötelstrasse gefunden, wie die Zürcher Stadtpolizei am Dienstag mitteilte. Wie es passieren konnte, dass die Frau über das Geländer stürzte, wird nun untersucht. Die Frau konnte noch nicht befragt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch