Zum Hauptinhalt springen

Gerhard Blocher ist tot

SVP-Chefstratege Christoph Blocher verliert seinen älteren Bruder. Der ehemalige Pfarrer starb mit 82 Jahren.

Gerhard Blocher sorgte immer wieder mit kontroversen Aussagen für Aufsehen. Zuletzt wohnte er im Altersheim.
Gerhard Blocher sorgte immer wieder mit kontroversen Aussagen für Aufsehen. Zuletzt wohnte er im Altersheim.
Keystone

Todesfall in der Familie Blocher: Gerhard Blocher, der ältere Bruder von SVP-Stratege Christoph Blocher, ist tot. Der langjährige Pfarrer von Hallau SH starb im Alter von 82 Jahren.

Blochers Sekretariat bestätigte am Mittwoch eine entsprechende Meldung auf der Internetseite des «St. Galler Tagblatts». Gerhard Blocher, der die Politik seines Bruders zeitlebens unterstützte, sorgte in den vergangenen Jahren immer wieder mit kontroversen Äusserungen für Aufsehen.

So bezeichnete er etwa in einer SRF-Reportage das Bundeshaus als «Sauladen», den man aufräumen müsse. Seinem Bruder Christoph bleibe da nichts mehr als der «blutige Nahkampf».

Zuletzt im Altersheim

Gerhard Blocher war während 22 Jahren Pfarrer in Hallau. Von 1998 bis Ende 2001 war er zudem Gemeindepräsident der Schaffhauser Gemeinde. Im Jahr 2012 kandidierte er für den Kantonsrat, hatte allerdings keinen Erfolg.

2013 zog Blocher in ein Altersheim, wegen seiner Frau, die bereits dort lebte. «Ich habe mich nach dem Vorbild von General Guisan ins Réduit zurückgezogen», sagte er damals gegenüber der «Weltwoche».

SDA/huy

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch