Zum Hauptinhalt springen

Grosser Schaden beim Brand im Flusskraftwerk

Am Dienstagabend hat es am Unterwerk in Dietikon gebrannt. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitgeteilt hat.

Das Flusskraftwerk an der Limmat brannte lichterloh.
Das Flusskraftwerk an der Limmat brannte lichterloh.
zvg/Kapo Zürich

Beim Flusskraftwerk in der Limmat bei Dietikon geriet am Dienstagabend gegen 17 Uhr eine Sandstrahleinrichtung in Brand. Es wurden gerade Erneuerungsarbeiten ausgeführt. Die ausgerückten Feuerwehren löschten den Brand schnell.

Es kam zu keinem Stromausfall durch den Zwischenfall. Die Geräte brannten komplett aus. Die Gründe für den Brand sind noch unklar.

SDA/past

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch