Zum Hauptinhalt springen

Helfer entpuppte sich als Autodieb

Ein Mann hat einer Lenkerin in Zürich bei einer Panne geholfen – und klaute dann ihr Auto.

Die Stadtpolizei Zürich konnte einen mutmasslichen Autodieb im Raum Schwamendingen schnappen.
Die Stadtpolizei Zürich konnte einen mutmasslichen Autodieb im Raum Schwamendingen schnappen.
Symbolbild, Keystone

In der Nacht auf Mittwoch ist es im Stadtzürcher Kreis 6 zu einem kuriosen Autodiebstahl gekommen: Kurz vor 1 Uhr fuhr eine ältere Frau mit ihrem Auto bei der Tramhaltestelle Milchbuck auf das Trottoir. Dabei kam ihr Auto so unglücklich zum Stillstand, dass sie nicht mehr weiterfahren konnte. Einige Passanten eilten der Frau zur Hilfe. Darunter befand sich auch ein Mann, welcher ihr anbot, das Steuer zu übernehmen. Mit vereinten Kräften konnte der Personenwagen wieder zurück auf die Fahrbahn geschoben werden.

Autodieb kam nicht weit

Der Mann am Steuer gab sofort Gas und fuhr davon. Zurück blieben verdutzte Helfer und die Halterin des Fahrzeuges. Doch der Mann kam nicht weit. Sofort wurde die Stadtpolizei Zürich alarmiert und eine ausgerückte Patrouille fand kurze Zeit später den gesuchten Personenwagen bei Schwamendingen. Sie konnten das Fahrzeug anhalten und den mutmasslichen Fahrzeugdieb verhaften.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch