Zum Hauptinhalt springen

Jeder dritte Städter ist lärmgeplagt

Der Strassenlärm schadet der Gesundheit. Und er kostet die Schweiz jedes Jahr über eine Milliarde Franken. Dennoch wird wenig dagegen unternommen. An einer Tagung in Zürich wurde über Probleme und Lösungen diskutiert.

Die Rosengartenstrasse ist mit durchschnittlich 65 000 Fahrzeugen pro Tag die lauteste Strasse von Zürich.
Die Rosengartenstrasse ist mit durchschnittlich 65 000 Fahrzeugen pro Tag die lauteste Strasse von Zürich.
prg

Stefanie Rüttener leitet den Bereich Lärmschutz der Stadt Zürich. Sie weiss, welcher Krach die Zürcher besonders nervt. Wegen Strassenverkehr wird jedoch selten reklamiert. Dabei sind die Zahlen alarmierend. Auf 230 Kilometern Stadtzürcher Strasse wird der Immissionsgrenzwert überschritten. 130 000 Stadtbewohner leiden demzufolge unter Strassenlärm – also jeder dritte. 11 000 Zürcher leben gar an Lagen mit Alarmwerten. «Das ist ein grosses Problem», sagt Rüttener. «Vor allem der nächtliche Lärm müsste stark reduziert werden, um unter den Grenzwert zu kommen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.