Zum Hauptinhalt springen

Auf den Frost folgen Schnee und Sturm

Die Region hat die erste richtige Frostnacht hinter sich. Die Temperaturen sanken im Flachland deutlich unter den Gefrierpunkt. Am Mittwochabend wird es dann stürmisch.

Während es im Flachland nicht für Schnee reichte, präsentierten sich die Hügelzüge in den letzten Tagen erstmals im winterlichen Kleid (Bild: Regensberg, Zürcher Unterland).
Während es im Flachland nicht für Schnee reichte, präsentierten sich die Hügelzüge in den letzten Tagen erstmals im winterlichen Kleid (Bild: Regensberg, Zürcher Unterland).
Sibylle Meier

Die Region hat die erste verbreitete Frostnacht des nahenden Winters hinter sich. Wie die Wetterdienste mitteilen, sanken die Temperaturen am Dienstagmorgen im Flachland auf Werte zwischen 0 und -5 Grad. In den höheren Lagen gab es sogar strengen Frost bis zu -10 Grad.

Die Karte zeigt die Tiefsttemperaturen an ausgewählten Wetterstationen im Grossraum Zürich am Dienstagmorgen (zwischen 7 und 8 Uhr). Klicken sie auf die roten Punkte, um die Werte abzurufen. Quelle: GoogleMaps. Daten: Meteonews/Meteoschweiz

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.