«Es ist ein Fehler, das Sterben zu verdrängen»

Das zweite Buch der Wienerin Saskia Jungnikl handelt von der Angst vor dem Sterben. Diese Angst verfolgt sie, seit sich ihr Vater vor neun Jahren das Leben genommen hat. Mehr...

1000 Jahre Wallfahrt dokumentiert

Seit über 1000 Jahren pilgern Gläubige zum Kloster Einsiedeln, das heute eines der bedeutendsten internationalen Pilgerziele ist. In einer Ausstellung zeigt das Landesmuseum Zürich die Geschichte des Klosters und seiner Wallfahrt. Mehr...

Düsterer Tänzer, betörende Synthesizer

Depeche Mode haben am Sonntagabend im Letzigrund 37 Jahre Bandgeschichte präsentiert. Ihr düsterer Synth-Rock überzeugt nach wie vor – auch in den neuen Liedern. Mehr...

«Mozart ist eine stetige Erfrischung»

Mit einer kleinen Schweiz-Tournee beehrt der kosmopolitische Flötist sein Heimatland. Das Barockprogramm erklingt mit dem Zürcher Kammerorchester unter Willi Zimmermann. Mehr...

Autofahren für die Zürcher Kultur?

Die Finanzierung der Kulturförderung im Kanton Zürich ist neu zu regeln – das Geld ist knapp. Warum nicht den Strassenfonds anzapfen, lautet eine Idee aus Kreisen der Kulturschaffenden. Mehr...

Ein sanguinisches Spektakel

Die lange Blutspur des Musicals «Tanz der Vampire» über europäische Bühnen führt jetzt auch in die Schweiz. Mehr...

Auf dem Hügel wird wieder gerockt

Schon längst hat sich das Chräen Open-Air etabliert. Das Festival lockt – seit 1984 – über tausend Besucher an und überzeugt auch dieses Jahr mit einem hochkarätigen Line-up aus national bekannten wie auch lokalen Bands. Mehr...

Makabre Pointen zum Totlachen

Hazel Brugger gehört zum Absurdesten, ­Bösesten und Witzigsten, das die Schweizer Kleinkunstszene derzeit zu bieten hat. Mit ihrem ersten Soloprogramm trat sie am Donnerstag in Winterthur auf. Mehr...

Knackeboul trifft richtige Entscheidungen

Er ist der Mainstream-Darling unter den Schweizer Rappern. Dass er mehr als nett und quirlig ist, beweist Knackeboul auf seinem neuen Album. Mehr...

Fortgehen, um anzukommen

Das Programm der 51. Solothurner Filmtage ­präsentiert sich breit ­gefächert und bunt. Etliche ­Premierenfilme begleiten ihre Prot­ago­nis­ten auf Reisen. Mehr...

Innere Gespanntheit, klare Formgebung

Ballettdirektor des Opernhauses präsentierte abwechslungsreiches Tanz- und Musikprogramm. Mehr...

«Mein Herz schlägt mit hartem Beat»

Der Album­name ist Programm: Bo Katzman geht mit «Last Christmas» mit seinem Chor zum letzten Mal auf Tournee. Und dann? Der Mann tanzt auf vielen Hochzeiten. Mehr...

Sich lustvoll an den Verhältnissen reiben

«How Much Can You Take?», fragt die neue Ausstellung im Kunsthaus Zürich. Sie zeigt Werke des amerikanischen Künstlers, Autors und Performers John Waters (*1946). Mehr...

Von Menschen und ihren Räumen

Vom amerikanischen Mutter-Sohn-Konflikt über die Vergangenheitsbewältigung in Serbien bis zur Gegenwart im Iran: Der Internationale Wettbewerb des Filmfestivals von Locarno zeigt intensive Momente – und auch Enttäuschungen. Mehr...

Der Nabel der Welt, der sich da Boschbar nennt

Montag ist Partytag. In Zürich hält sich die Boschbar mit moderaten Preisen für Kultur und ­Konsumation seit zwanzig Jahren über Wasser. Mehr...