Zum Hauptinhalt springen

«Der Facettenreichtum macht meine Berufung so spannend»

Auf der Walenseebühne wird in «Die Schöne und das Biest» die Geschichte um Freundschaft, Familie, Schicksal und innere Schönheit erzählt. Mit Hauptdarstellerin Eveline Suter (Bella) haben wir auch darüber gesprochen.

Interview: Martin Allemann
Eveline Suter fühlt sich wohl am Wasser. Am Zürichsee, aber die nächsten Wochen hauptsächlich auf der Walenseebühne.
Eveline Suter fühlt sich wohl am Wasser. Am Zürichsee, aber die nächsten Wochen hauptsächlich auf der Walenseebühne.
Martin Allemann

Noch blinzeln die Zuschauer in die tief stehende Sonne. Dann, wie vom Lichttechniker weg­gedimmt, geht sie zwischen den Berggipfeln Leistchamm und Frümsel sanft unter. Die Auftaktmusik erklingt in der malerischen Kulisse zwischen See und Churfirsten, und man taucht ein in die Märchenromanze «Die Schöne und das Biest».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen