Zum Hauptinhalt springen

Angestellte bei Stadler müssen mehr arbeiten

Mit einem neuen GAV senkt Stadler Rail die Produktionskosten, was ­Stellen in der Schweiz sichern soll. Gewerkschaft und ­Management sind zufrieden.

Länger arbeiten, dafür mehr Ferien: Der neue Gesamtarbeitsvertrag (GAV) gilt auch für das Stadler Werk in Winterthur.
Länger arbeiten, dafür mehr Ferien: Der neue Gesamtarbeitsvertrag (GAV) gilt auch für das Stadler Werk in Winterthur.
Melanie Duchene

Beide Seiten sind des Lobes voll. Stadler-Chef und Ex-SVP-Nationalrat Peter Spuhler sagt zum neuen Gesamtarbeitsvertrag: «Es ist ein sehr fairer Vertrag, der uns ermöglicht, die Konkurrenzfähigkeit des Unternehmens zu halten.» Der Industrieverantwortliche bei der Gewerkschaft Unia und Berner SP-Nationalrat Corrado Pardini sagt: «Dieser GAV hilft, Jobs zu retten. Er ist ein leuchtendes Beispiel für die Schweizer Sozialpartnerschaft.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.