Zum Hauptinhalt springen

Luxuslösung oder Notwendigkeit?

Die Sozialhilfe für vorläufig Aufgenommene läuft für Kantonsrat Claudio Schmid (SVP) kostenmässig aus dem Ruder. Nicolas Galladé (SP) ist Sozialvorsteher in der Stadt Winterthur und sagt, bei einer Streichung der Beiträge werde es erst richtig teuer.

Uneins: Claudio Schmid (SVP, links) und Nicolas Galladé (SP) debattieren über die Wirksamkeit von Integrationsmassnahmen.
Uneins: Claudio Schmid (SVP, links) und Nicolas Galladé (SP) debattieren über die Wirksamkeit von Integrationsmassnahmen.
Alex Spichale

2011 haben die Zürcher Stimmbürger entschieden, vorläufig Aufgenommene mit der Sozialhilfe zu unterstützen. Warum stimmen wir sechs Jahre später noch einmal darüber ab?Claudio Schmid: 2011 wollte die SVP mit ihrem Gegenvorschlag die Unterstützung durch die Sozialhilfe verhindern. Weil diese Kosten nun ausufern, versuchen wir die Entwicklung mit einer erneuten Abstimmung zu korrigieren. Das ist Demokratie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.