Zum Hauptinhalt springen

Mann bei häuslichem Streit in Dübendorf schwer verletzt

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen ist am Montagvormittag in einer Wohnung in Dübendorf ein Mann schwer verletzt worden. Die mutmassliche Täterin konnte verhaftet werden.

Der bei einem Streit in Dübendorf schwer verletzte Mann musste mit einem Rettungswagen ins Spital gefahren werden. (Archivbild)
Der bei einem Streit in Dübendorf schwer verletzte Mann musste mit einem Rettungswagen ins Spital gefahren werden. (Archivbild)
Keystone

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, ging am Montagvormittag kurz vor 10:30 Uhr bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung die Meldung ein, dass ein Person bei einer Auseinandersetzung in einer Wohnung in Dübendorf schwer verletzt wurde.

Opfer mit Stichverletzungen

Die ausgerückten Polizisten sowie die beigezogenen Rettungssanitäter trafen auf einen Mann mit einer Stichverletzung am Oberkörper. Der 34-jährige Schweizer wurde mit einem Rettungswagen ins Spital gefahren. Die mutmassliche Täterin, eine 30-jährige Schweizerin, konnte im Zuge der Nahbereichsfahndung angetroffen und festgenommen werden.

Die genauen Hintergründe und das Motiv der Tat sind zurzeit nicht geklärt und bilden Gegenstand der laufenden Ermittlungen welche durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft für Gewaltdelikte geführt werden.

Kapo ZH/ani

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch