Zum Hauptinhalt springen

Mann in Zürich von zwei Unbekannten angegriffen und Verletzt

Ein Mann wurde am Sonntag in Zürich-Wipkingen bei einer Auseinandersetzung mit Messern am Oberkörper verletzt.

Die blutige Auseinandersetzung ereignete sich in der Nähe des Bahnhofs Zürich-Wipkingen.
Die blutige Auseinandersetzung ereignete sich in der Nähe des Bahnhofs Zürich-Wipkingen.
Google Maps

Ein 34-jähriger Mann ist am Sonntagnachmittag nahe dem Bahnhof Zürich-Wipkingen von zwei Unbekannten mit Messern angegriffen worden. Mit mittelschweren Verletzungen wurde er ins Spital gebracht. Die Polizei hofft auf Zeugenaussagen.

Kurz vor 16.30 Uhr geriet der Jamaikaner bei der Verzweigung Rousseau-/Imfeldstrasse in eine Auseinandersetzung mit zwei Männern, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte. Dabei wurde er offenbar von beiden mit Messern am Oberkörper verletzt.

Während die Täter flüchteten, vermochte der Verletzte an der nahen Haltestelle in einen Bus zu steigen. Fahrgäste betreuten ihn, stiegen an der nächsten Haltestelle, Rosengarten, mit ihm aus und riefen Polizei und Rettungskräfte.

SDA/mst

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch