Winterthur

Mann spuckt Polizist ins Gesicht

Am Donnerstag und Freitag musste die Stadtpolizei Winterthur wegen mehrerer Streitereien ausrücken. In einem Fall wurden die Beamten bedroht und angespuckt.

Beamte der Stadtpolizei Winterthur mussten sich bei Einsätzen am Donnerstag und Freitag einiges gefallen lassen.

Beamte der Stadtpolizei Winterthur mussten sich bei Einsätzen am Donnerstag und Freitag einiges gefallen lassen. Bild: Archiv Moritz Hager

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Donnerstagmittag, kurz nach 12.30 Uhr, erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur eine Meldung, wonach am Äusseren Rettenbachweg ein Streit zwischen drei Personen im Gange sei.

Wie die Stadtpolizei mitteilt, rückte unverzüglich eine Patrouille aus. Gemäss ersten Erkenntnissen geriet eine 16-jährige Schülerin in einen Streit mit zwei 17-Jährigen. Kurze Zeit später kam ein 35-Jähriger hinzu, der die Schülerin abholen wollte. Daraufhin eskalierte der Streit. Es kam zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wobei sich die Involvierten gegenseitig leicht verletzten.

Am Abend desselben Tages kam es im Quartier Talacker in einem Lebensmittelgeschäft zu einem Streit zwischen einem Kunden (51-jährig) und einem Angestellten (23-jährig). Wie die Stadtpolizei mitteilt, führte eine angeblich nicht essbare Melone zum Streit, der in Tätlichkeiten endete.

Spuck-Attacke in Oberwinterthur

Am frühen Freitagmorgen ging dann bei der Einsatzzentrale die Meldung aus einem Quartier in Oberwinterthur ein, wonach in einer Wohnung ein Streit im Gange sei. Vor Ort trafen die ausgerückten Patrouillen auf eine Frau und zwei Männer, zwischen denen es offenbar zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen war. Die Involvierten zogen sich dabei leichte Verletzungen zu.

Während des Polizeieinsatzes verhielt sich einer der beiden Männer (29-jährig) gegenüber den Einsatzkräften zunehmend renitenter, worauf der Mann zwecks weiterer Abklärungen auf die Wache gebracht werden musste. Dabei bedrohte er die Einsatzkräfte verbal und spuckte einem Polizisten ins Gesicht. (mst)

Erstellt: 05.07.2019, 11:37 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.