Zum Hauptinhalt springen

Mann überfällt Post

Ein bewaffneter Mann hat heute Mittag die Post in Islikon überfallen. Er konnte mit der Beute fliehen. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Mit Beute geflohen: Ein Unbekannter überfiel heute Mittag die Post in Islikon.
Mit Beute geflohen: Ein Unbekannter überfiel heute Mittag die Post in Islikon.
google

Heute Mittag überfiel ein Unbekannter die Post in Islikon, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt. Der Täter konnte mit der Beute flüchten. Verletzt wurde dabei niemand.

Der Täter betrat kurz vor 11.45 Uhr die Post an der Hauptstrasse. Er bedrohte die alleine anwesende Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Mit einer Beute in noch unbekannter Höhe flüchtete der Täter aus dem Gebäude mit einem weissen Plastiksack. Vor der Post traf er auf eine unbekannte Frau, die sich danach ebenfalls von der Örtlichkeit entfernte.

Serientäter am Werk?

Die Fahndung verlief bisher ergebnislos. Der Unbekannte wird als zirka 20 bis 30-Jährig und schlank beschrieben. Er trug eine blaue Regenjacke und eine Sturmhaube. Er sprach schweizerdeutsch. Die Polizei sucht Zeugen. Personen, die Angaben zum Täter machen können oder Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Thurgau unter der Nummer 052/728'22'22 zu melden.

Die Kantonspolizei Thurgau schliesst einen Zusammenhang mit einer Serie von Postüberfällen in der Ostschweiz nicht aus. Zur Zeit würden die Tatortspuren verglichen. Ein Ergebnis liege aber noch nicht vor. Im Kanton Thurgau und St. Gallen wurden in den letzten sechs Wochen fünf Überfälle auf Postfilialen begangen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch