Zum Hauptinhalt springen

Martin Burger präsidiert neu das Zürcher Obergericht

Das Zürcher Obergericht hat einen neuen Präsidenten. Martin Burger (SVP) wird die nächsten vier Jahre das Gericht gegen Aussen vertreten.

Seit 1. Juli ist das Amt des Obergerichtspräsidenten mit Martin Burger neu besetzt.
Seit 1. Juli ist das Amt des Obergerichtspräsidenten mit Martin Burger neu besetzt.
Keystone

Seit 1. Juli ist das Amt des Obergerichtspräsidenten mit Martin Burger neu besetzt. Der 58-Jährige ist seit zehn Jahren am Obergericht tätig - zuletzt als Referent der zweiten Strafkammer. Zuvor war Burger während zehn Jahren Richter am Bezirksgericht Zürich.

Martin Burger (SVP) wird die nächsten vier Jahre das Gericht gegen Aussen vertreten, wie das Obergericht am Dienstag mitteilte. Zudem ist er als Präsident für die Leitung der Geschäfte des Gesamtgerichts zuständig.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch