Zum Hauptinhalt springen

Meine Freundin heisst jetzt Tom

Der 21-jährige Kilchberger Tom und die gleichaltrige Autorin sind seit der Schulzeit befreundet. Damals waren beide noch Mädchen. Tom erzählt, was es heisst, Transgender zu sein, und die Autorin, wie sie den Weg von Melanie zu Tom erlebte.

Geboren wurde Tom als Mädchen, er realisierte aber während seiner Gymizeit, dass sein biologisches Geschlecht nicht seiner Identität entspricht. Seit fast zwei Jahren lebt er als Mann und nimmt Testosteron.
Geboren wurde Tom als Mädchen, er realisierte aber während seiner Gymizeit, dass sein biologisches Geschlecht nicht seiner Identität entspricht. Seit fast zwei Jahren lebt er als Mann und nimmt Testosteron.
Sabine Rock

Tom sitzt in einem Zürcher Cafe. Er trinkt eine Cola. Mit seinem Cap, der Sportjacke und dem Dreitagebart passt er gut ins hippe Lokal. Seine Stimme ist tief und etwas kratzig. Der Stimmbruch ist noch nicht so lange her. Bei Tom begann die männliche Pubertät erst mit 18. Zuvor machte er die weibliche Pubertät durch. Tom ist Transgender, das heisst, er ist biologisch zwar als Mädchen geboren worden, identifiziert sich aber als Junge. Seinen echten Namen möchte er nicht nennen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.