Zum Hauptinhalt springen

Migros-Kulturprozent: 178'800 Franken für Schauspielnachwuchs

Die zwölf Gewinner des diesjährigen deutsch-und französischsprachigen Schauspiel-Wettbewerbs des Migros-Kulturprozents stehen fest.

Schauspiel-Wettbewerb 2016 des Migros-Kulturprozent: Studien- und Förderpreisträgerin Tabea Buser, eine der Gewinnerinnen des Förderpreises.
Schauspiel-Wettbewerb 2016 des Migros-Kulturprozent: Studien- und Förderpreisträgerin Tabea Buser, eine der Gewinnerinnen des Förderpreises.
Migros Kulturprozent

Die Schauspielschülerinnen und -schüler erhalten Studienpreise in der Höhe von insgesamt 178'880 Franken, drei von ihnen werden ausserdem mit einem Förderpreis geehrt.

Mit 14'400 Franken ausgezeichnet wurden Lia von Blarer, Julie Bugnard, Vera Flück, Tabitha Frehner, Nicolas Lehni, Jeremy Lewin, Anja Rüegg, Valentin Schroeteler und Adrien Zumthor. Gewinner desselben Betrags und des zusätzlichen Förderpreises sind Tabea Buser, Asja Nadjar und Elias Reichert.

Im weiteren wurden Preise für die beste Partnerrolle in der Höhe von je 3000 Franken vergeben. Mit diesen Beiträgen will das Migros-Kulturprozent «herausragende Talente individuell und umfassend beim Übergang von der Ausbildung auf die Bühne» unterstützen, wie es in einem Communiqué vom Mittwoch heisst.

SDA/mcp

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch