Zum Hauptinhalt springen

Mit 0900er-Nummern abgezockt

Ein Mann soll mit unechten Servicenummern von Elektronikanbietern wie Apple und Samsung gut 200 000 Franken ertrogen haben. Der mutmassliche Täter ist bereits einschlägig vorbestraft.

Telefonieren für Fr. 1.99 pro Minute: Konsumenten wurden auf der vermeintlichen Support-Nummer in lange Gespräche verwickelt oder auf die richtige Service-Nummer weitergeleitet. Im Hintergrund tickte so oder so die Uhr.
Telefonieren für Fr. 1.99 pro Minute: Konsumenten wurden auf der vermeintlichen Support-Nummer in lange Gespräche verwickelt oder auf die richtige Service-Nummer weitergeleitet. Im Hintergrund tickte so oder so die Uhr.
Patrick Gutenberg

Gwendolyn Gwerder und ihr Smartphone sind eins. Man sieht die junge Frau praktisch nie ohne. Geht der Akku zur Neige ist die Krise garantiert. Ein regelrechter Notstand brach aus, als sich der Akku nicht mehr vernünftig aufladen liess.

Gwerder suchte Support über Internet. Auf einer Seite, die rund um die Uhr Hilfe versprach, wurde sie fündig. Die Frau stellte eine 0900er-Nummer ein und es wurde ihr tatsächlich geholfen. Die böse Überraschung folgte mit der Telefonrechnung. Das Gespräch mit dem Support-Dienst kostete sie knapp 120 Franken – Fr. 1.99 pro Minute.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.